Sehr geehrte Besucher. Sie verwenden leider einen sehr veralteten -nicht mehr voll unterstützten- Browser (InternetExplorer bis v11) und können ggf. nicht alle Funktionen dieser Webseite korrekt nutzen. Aktualisieren Sie jetzt Ihren Browsern, für besseres und sicheres Surfen im Web -> http://browser-update.org/de/update.html

Berlin-Spandau

Ökologische Umgestaltung

Die Ausgangssituation

Der Wohnkomplex stammt aus dem Jahr 1917. Die Charlottenburger Baugenossenschaft verfügt über 92 Wohnungen sowie etwa 650 m² Gewerbefläche. Der etwa 1.000 m² große Innenhof ist größtenteils versiegelt. An seinem südlichen Ende befindet sich ein Spielplatz. Götterbäume und Mahonien dominieren die Vegetation im Bereich des Mülltonnenstellplatzes. Die Schmuckbeete entlang der westlichen Häuserwand sind bepflanzt mit Zierrosen, Lavendel und Rhododendren.

Naturräumliches Potenzial der Modellfläche

Der Bezirk Spandau ist durch ausgedehnte Wald- und Wasserflächen gekennzeichnet, der Kindern und Erwachsenen viel Platz für Aktivitäten und Erholung im Freien bietet, sowie zahlreiche Grün- und Erholungsanlagen bereithält. Lange Grünzüge (Bullengraben und Spektegrünzug) und weitläufige Parks (Egelpfuhlwiesen, Grimnitzseepark, Hohenzollernpark, Költzepark und andere mehr) bieten Potenzial für eine Vielzahl von Lebensräumen für Säugetiere, Amphibien, Vögel und Insekten. Angrenzend an den Remisehof liegt der Maselakepark, der Teil des Havelradwegs und des Havelseenweges ist – einer der grünen Hauptwege Berlins. Etwa 500 m in westlicher Richtung befindet sich die Schönwalder Allee mit einem weiteren Grünzug von über 50 m Breite. Daran anschließend liegt ein fast 80 ha großes Hundeauslaufgebiet mit umfänglichen Baumbeständen. Die Umgebung der Modellfläche bietet zwar viel Grün, jedoch wenig Blühendes.

Radweg und Grünflächen im Maselakepark in Berlin-Hakenfelde (Bildautor: Alexrk2)
Bezirk Spandau OT Hakenfelde

Bezirk Spandau
Fläche: 91,88 km² / Einwohner: 242.000 / Bevölkerungsdichte: 2.633 Einwohner/km²

Stadt Berlin
Fläche: 891,85 km² / Einwohner: 3.575.000 / Bevölkerungsdichte: 4.009 Einwohner/km²

Spandau und sein Ortsteil Hakenfelde im Nordwesten Berlins

Der Ortsteil Hakenfelde, der dem Berliner Bezirk Spandau zugeordnet ist, befindet sich im Nordwesten der Hauptstadt, nördlich der Spandauer Altstadt. Die knapp 30.000 Einwohnerinnen bzw. Einwohner leben in einem grünen, vom Spandauer Forst und der Havel geprägten Umfeld. Der große Forst nimmt etwa Zweidrittel der Fläche ein. Im Norden und Westen befindet sich die Grenze zu Brandenburg. Freistehende Einfamilien- und Reihenhäuser, eine Hochhaussiedlung und prächtige alte Stadtvillen prägen die Siedlungsbereiche des Ortsteils. In der Wasserstadt gibt es neben Wohnraum und Gewerbeflächen auch viele Grünanlagen.